Kopfkino

10. August 2022

Sonnenbad am Gipelgrat

Am Schönblichler Horn

Konzentration und Fokus

Großer Mösler und Waxegg Gletscher

Am Schlegeis Stausee

Hi Leute,

jetzt habt ihr schon lange nichts mehr gehört von mir. Nicht weil ich weniger in den Bergen unterwegs war, vielmehr waren es die vielen Projekte in unserem Hotelbetrieb und meine Schreibfaulheit 😊 Sorry!

Der Bergsommer 2022 zeigt sich von einer sehr schönen Seite. So ist das Wetter seit Wochen sehr stabil und damit auch perfekte Bedingungen für Bergtouren jeglicher Art. Natürlich ist die Trockenheit verbunden mit der Hitzewelle für unser Hochgebirge (Stichwort Permafrost) und speziell die Gletscher nicht gut und zeigen uns einmal mehr die dramatische Entwicklung mit den Auswirkungen des Klimawandels.

Mein Wunschzettel.

Unsere Stammgäste und Fans Petra & Walter sind schon echte Kenner der Zillertaler Bergwelt und haben in den vergangenen Jahren auch viele Berge bei & mit uns gerockt. Fehlt auf der Wunschliste nur noch ein 3.0000er als magisches Ziel.

Nicht umsonst Schönbichl.

Nachdem es im Herbst mit dem Wetter nicht geklappt hat, war es nun endlich soweit und hatten wir auch so richtiges Wetterglück. So bin ich mit meiner Tochter Lea von Breitlahner über die Alpenrosen Hütte und dann die Steilstufen mit insgesamt 2.000 Höhenmeter auf das Schönbichler Horn gewandert. Petra & Walter sind über den Schleigeisstausee & Furtschagel Hütte aufgestiegen.

Ein ganz besonderer Moment.

Unter fachkundiger Führung waren Sie dann auf einmal bei uns am Gipfel. Mit einem Grinsen im Gesicht und vor allem viel Dankbarkeit, endlich dieses besondere Ziel zu erreichen. Schließlich war es ja ein Geburtstagsgeschenk für Walter zum 60igsten Geburtstag 😊

Die Ankunft am Ziel ist für mich immer einer der schönsten Momente bei einer Bergtour. Ob das Gipfelkreuz, Joch oder ein sonniges Plätzchen am Berggrat, die Höhe ist nicht entscheiden, vielmehr das selbst gesteckte Ziel.

Es war für uns alle ein ganz besonderer Tag in der Sommerfrische. Die hochalpine Bergtour im Herzen der Zillertaler Alpen und die Dankbarkeit von Petra und Walter, Ihr geliebten 3.000er sicher zu erreichen bleibt mir in Erinnerung.

Jetzt hoffe ich noch auf viele Sonnentage und vor allem das Farbenspiel im Herbst, für mich immer die schönste Jahreszeit im Jahr 😊

Bleibt sportlich, aktiv und Beobachter der Natur.

Euer Bergfex

Stephan